Inkontinenz

Inkontinenz ist der ungewollte Verlust von Urin. Das kann sowohl im jungen als auch im fortgeschrittenen Alter beobachtet werden.
Die Risikofaktoren für Inkontinenz sind:
  • Muskelschwäche, insbesondere im Bereich des Beckenbodens
  • chronische Entzündung des Harntraktes

  • enger Unterharntrakt

  • Fremdkörper in der Blase

  • falsches Verhalten

 

Wie schütze ich mich vor Inkontinenz:
  1. Nehmen Sie regelmässig auf den Tag verteilt viel Flüssigkeit zu sich.
  2. Besuchen Sie regelmässig die Toilette um die Blase zu entleeren.
  3. Vermeiden Sie Harn auf bestimmte Zeit zu verhalten, z.B. bis Sie Ihre Arbeit beendet haben.
  4. Treiben Sie Sport, besonders Beckenbodengymnastik.
  5. Vermeiden Sie Harnwegsentzündungen.
  6. Lassen Sie sich beim ersten Zeichen einer Inkontinenz untersuchen.

Die Behandlung der Inkontinenz ist in erster Linie Verhaltenstherapie und Beckenbodengymnastik. Wenn dies nicht mehr hilft, greift man zu Medikamenten und als Letztes zu einer ambulanten Operation um trocken zu bleiben.

1 Likes
1152 Views

You may also like

Comments are closed.