Eichelvergrößerung

„El-Seweifi Technik“
Die Eichel (Glans) ist ein kompaktes Gebilde, in welches die Harnröhre mündet. In einigen Fällen ist sie im Verhältnis zum Penis zu klein. Die Operationsmethode wurde neu entwickelt und hat sich als erfolgreich erwiesen.
Patienten, die vom Volumen her eine kleine Eichel haben oder deren Größe nicht der Dicke des Penis entspricht, sind für diese Operation geeignet. Zudem benötigen Patienten, die eine Penisvergrößerungsoperation hinter sich haben, in der Regel zusätzlich eine Eichelvergrößerung.

eichelverdickungEichervergroeßerung

Der Patient liegt unter Lokalanästhesie auf dem Rücken. Zwei Schnitte werden seitlich hinter der Eichel durchgeführt. Anschließend wird ein Tunnel unter der Eichel freipräpariert. Eine Haut-Fett-Manschette aus der Leistenregion wird schonend entnommen und im Tunnel befestigt. Die Eichel nimmt an Volumen zu. Die Wunde verschwindet unter der Vorhaut.

Der Heilungsprozess verläuft relativ sanft, obwohl er in den ersten Tagen nach der Operation mit leichten Schmerzen und einem Füllegefühl in der Eichel einhergeht.

Ich muss an dieser Stelle noch erwähnen, dass jeder Patient nach der Operation seinen Urologen täglich zur Nachsorge besuchen sollte, und zwar bis die komplette Wundheilung abgeschlossen ist.
Häufig gestellte Fragen (FAQ):
Die Eichel erhält im Vergleich zum Penisstiel eine gute Proportionierung.
Nein, die Gefühlsnerven der Eichel befinden sich an der Oberfläche.
Ein leichter Schmerz und ein Füllegefühl sind in den folgenden Tagen normal. Es entstehen keine unerträglichen Schmerzen.
Die Form der Eichel wird runder und wirkt vergrößert.
Eine Narbe hinter der Eichel oder eine Verletzung der Harnröhre, welche äußerst selten vorkommt. In wenigen Fällen resorbiert die Manschette.
0 Likes
7438 Views

You may also like

Comments are closed.